Aktuell Unternehmen Wirtschaft

SA Corporate wieder am Ball

Es sieht so aus, als sei das schlimmste hinter ihnen für SA Corporate Real Estate Fund. Das Unternehmen hatte eine Reihe von Problemen, begonnen mit dem Management bis hin zu den falschen Immobilien. Geführt wurde das Unternehmen extern, d.h., der Manager war nicht jemand innerhalb des Unternehmens. Das führte natürlich dazu, dass das Unternehmen wenig Überblick über den Markt bewies und die falschen Immobilien einkaufte. Was die Aktieninhaber nicht glücklich machte, wurde beseitigt. Nun hat das Unternehmen ein neues, internes Management in der Person des neuen CEO Rory Mackey. Dieser übernahm die Führung in 2013 und arbeitete sehr hart daran, den negativen Trend bei SA Corporate Real Estate Fund umzukehren. Nachdem vor allem die gehaltenen Immobilien neu strukturiert wurden, geht es wieder aufwärts. Insbesondere wurden schwächere Immobilien in ungünstiger Lage abgestoßen und der Fund konzentriert sich nun mehr auf das Geschäft mit Wohnraum.

Es sind immer noch einige Industrieimmobilien im Portfolio, doch dies sind starke Immobilien wie das World Trade Center Bürogebäude in Stanton. An die 15% des Unternehmenskapitals liegt in Immobilien in Johannesburg. Insbesondere der innere Stadtbereich erweist sich als zukunftsträchtige Investition. Seit der Übernahme der Führung durch Rory Mackey ist der Preis der Aktie von SA Corporate um 30% gestiegen.

Die neue Leitlinie des Unternehmens ist, sich auf gewinnbringende Bereiche zu konzentrieren, anstatt sich zu diversifizieren. Bei einem Anstieg von 19% des Nettoeinkommens des Unternehmens sieht das ganz nach einem Erfolgsrezept aus. Das sieht man auch daran, wie gefragt die Aktien von SA Corporate derzeit sind. Das Unternehmen hat sich zu einer sicheren Anlage gemausert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.